Gin & Tonic

I’m feeling supersonic – Give me Gin and Tonic

Welches Tonic passt zu welchem Gin, welche Garnitur rundet den Drink perfekt ab? Gurke oder Limette oder keines von beiden? Woher rührt der momentane Hype um den Cocktail, und wer hat Gin eigentlich erfunden?

Diese und viele andere Fragen beantworten in diesem Buch der Gin-Experte Frédéric Du Bois und die Foodjournalistin Isabel Boons. Sie präsentieren mehr als 400 Gin-Sorten und 50 Tonics aus aller Welt und empfehlen jeweils die ideale Kombination. Ein einzigartiges Nachschlagewerk für Kenner und Freunde von Gin & Tonic! [Verlagstext]

»Gin-Fans stehen heute vor einer Riesenauswahl an Tonics. Wer soll da noch den Durchblick haben? Dieses Buch schafft Abhilfe … Eine wahre Gin-Bibel!« falstaff

Frédéric Du Bois, Isabel Boons, Gin & Tonic – Das ultimative Handbuch für den perfekten Mix, Gerstenberg, 432 Seiten, A 30.80 Euro, D 29.95 Euro, ISBN 978-3-8369-2125-1.

Gerstenberg VerlagBuchhandlung Anna Jeller

Aeijst – steirischer Gin

Aeijst (gesprochen Ej-st) ist nichts, wie man vielleicht vermuten könnte, skandinavisches, sondern ein steirischer Gin. Benannt nach dem südsteirischen Wort für die Äste der Wacholder-Sträucher. Hergestellt wird Aeijst zu 100% aus biologischen Zutaten.

„Viel besser als über Gin reden ist übrigens Gin trinken.“
 Aeijst

2 Replies to “Gin & Tonic”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.